News

Personalnetzwerk trifft sich zum Thema Wiedereingliederung, Integration und Berufseinstieg

Wir müssen die Potentiale von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen erkennen und fördern – eine „Win-Win-Situation“ für beide Seiten", sagte Carsten Scholz vom Ingenieurbüro Schweiger & Scholz im Rahmen einer Veranstaltung des Personalnetzwerk Bensheim.

Wir müssen die Potentiale von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen erkennen und fördern – eine „Win-Win-Situation“ für beide Seiten", sagte Carsten Scholz vom Ingenieurbüro Schweiger & Scholz im Rahmen einer Veranstaltung des Personalnetzwerk Bensheim.

 

Mitte November ist das Netzwerk erneut zu einem Treffen zusammengekommen. Im Casino der Firma Köhler Chemie begrüßten Frauke Weiß von Köhler Chemie und MEGB-Geschäftsführer Helmut Richter sowie Carsten Scholz die rund 30 Teilnehmer.

Wiedereingliederung, Integration und Berufseinstieg waren die Themen des Treffens. Christine Schmidt, Leiterin Unternehmensservice beim Berufsförderungswerk Heidelberg referierte über das Thema "Potentiale von Mitarbeitern erkennen und einsetzen - Beschäftigungsfähigkeit in Unternehmen sichern". Über die "Integration von Menschen mit Behinderung" sprach Marina Arndt, Teamleiterin des Integrationsfachdienstes beim Diakonischen Werk Bergstraße. Aus dem Universitätsklinikum Heidelberg stellten Professor Dr. Georg Friedrich Hoffmann, Dr. Andreas Kulozik und Dr. Ulrike Klein das Projekt "Integration von langzeiterkrankten Jugendlichen vor". Ein Projekt, mit dem ab 2016 langzeiterkrankte Jugendliche aus der Region in Unternehmen vermittelt werden sollen. Elke Rauck-Coy von der Agentur für Arbeit sprach über die finanziellen Möglichkeiten bei der Integration von Menschen mit Behinderung.

Nach den Vorträgen entwickelte sich eine reger Austausch zwischen den Teilnehmern und den Referenten. Die Idee des Universitätsklinikum-Projektes fand großen Anklang, Ideen und Vorschläge waren schnell gesammelt.

"Die Vorträge haben wichtige Impulse gesetzt und interessante Einblicke in verschiedene Themen gegeben", dankte Helmut Richter den Referenten. Das Personalnetzwerk Bensheim wird koordiniert durch Nadine Balzer von der MEGB sowie den Sprechern Carsten Scholz und Johann Leichtfried.